Zurück
Manchinger Vorträge zur Archäologie und Geschichte

Modern Times

Kostenfreier Abendvortrag zur Archäologie der Moderne

von Dr. Doreen Mölders
(LWL-Museum für Archäologie und Kultur, Herne)


Die Archäologie beschäftigt sich grundlegend mit den Dingen, die der Mensch hervorgebracht hat. Seit ungefähr 30 Jahren trägt sie auch dazu bei, die Moderne, das heißt die vergangenen rund 200 Jahre, besser zu verstehen.

Die große Sonderausstellung »Modern Times. Archäologische Funde der Moderne und ihre Geschichten« im LWL-Museum für Archäologie und Kultur in Herne widmet sich erstmals in Deutschland umfassend diesem neuesten Arbeitsfeld der Archäologie, von Anlagen der industriellen Revolution über Relikte der NS-Zeit und des Zweiten Weltkrieges bis hin zu Spuren von Musikfestivals und Protestcamps.

Doch wie ergiebig sind die Ergebnisse der Archäologie der Moderne? Und wie stellt man Archäologie aus, wenn doch die Geschichtswissenschaft mit ihren schriftlichen Quellen sowie dem Bild-, Ton- und Videomaterial bereits detailliertes Wissen über die jüngste Epoche liefert?

Doreen Mölders gibt in ihrem spannenden und reich bebilderten Vortrag Antworten auf diese Fragen. Zudem stellt sie beispielhaft Funde mit teils erstaunlichen, teils berührenden, teils überraschenden Geschichten vor. Und nicht zuletzt benennt sie die Herausforderungen, vor denen die Archäologie der Moderne steht, angesichts von Konservierungsproblemen sowie den schieren Massen und oftmals auch enormen Ausmaßen der Funde.


Die Dauerausstellung ist bis zum Beginn der Veranstaltung geöffnet. Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich!


Abbildung: Funde aus dem ehemaligen Protestcamp »Republik Freies Wendland«.
© LWL-MAK / Foto: Daniel Sadrowski

Termine

DatumUhrzeitBuchungs-Link
21.02.202418:00 ‐ 19:30 Uhr
Anmeldung
  • Nicht erforderlich!
Veranstaltungsort
  • Museumsfoyer