Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

kelten römer museum manching  |  E-Mail: info@museum-manching.de  |  Online: http://www.museum-manching.de

Terminkalender

Vortrag "Grotten, Treppen, Staubwunder"


Termin: 14.12.2022 von 18:00 bis 19:30 Uhr
Kategorie: Manchinger Vorträge zur Archäologie und Geschichte
Beschreibung:
Mittwoch
·
14.12.2022
·
18:00 Uhr
Katinka Sewing M.A. (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Grotten, Treppen, Staubwunder – Eine Pilgerreise in das spätantike Ephesos
kelten römer museum manching
·
Im Erlet 2
·
85077 Manching
·
www.museum-manching.de
Ephesos an der Westküste der heutigen Türkei gehörte neben den heiligen Stätten in Jerusalem und
Judäa zu den bedeutendsten Pilgerzielen der spätantik-byzantinischen Welt. Diesen Ruhm verdankte
Ephesos nicht allein dem dort verehrten Apostel Johannes. Die Stadt profitierte auch von einer
langen Wallfahrtstradition, die mit dem berühmten Artemision, einem der sieben Weltwunder, bis in
die vorchristliche Zeit zurückreichte. Dieses
»heidnische«
Heiligtum war jedoch – hier war man sich
einig – vom neuen Christengott zerstört worden.
Stattdessen überragte nun die prächtige Johanneskirche den einstigen Tempel der gestürzten Göttin
Artemis. Doch nicht nur die Basilika des Johannes und der damit verbundene Jahrmarkt zogen
Scharen von Reisenden in die kleinasiatische Metropole, sondern auch die zahlreichen kleineren,
doch ebenso reizvollen Pilgerstätten. Hierzu zählten etwa die sagenumwobene Höhle der Sieben
Schläfer oder die Gedächtnisstätte für das Martyrium des Timotheus, einstiger Begleiter des Apostels
Paulus und erster Bischof von Ephesos.
Der spannende Vortrag von Katinka Sewing folgt dem Weg einer Gläubigen aus Nordspanien, die sich
auf Pilgerreise in den Osten begeben hat. Startpunkt wird ihre Ankunft mit dem Schiff an der
Ägäischen Küste sein. Danach geht es weiter durch Ephesos mit seinen Sehenswürdigkeiten bis hin
zum Highlight des Besuchs: Die Pilgerin hofft, Augenzeugin eines berühmten Wunders in der
Johannesbasilika zu werden und den heiligen Staub einzusammeln, den der Apostel höchstselbst aus
seinem Totenbett emporhaucht.
Die Dauerausstellung des kelten römer museums ist am 14.12.2022 bis Vortragsbeginn geöffnet.
Bildunterschrift und -nachweis:
Innenansicht der sogenannten Paulus-Grotte in Ephesos.
© Österreichische Akademie der Wissenschaften – Österreichisches Archäologisches Institut /
Foto:
Niki Gail

drucken nach oben