Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

kelten römer museum manching  |  E-Mail: info@museum-manching.de  |  Online: http://www.museum-manching.de

krm
                        kelten römer museum manching (Foto Wolfgang David)

 

Vor über 2000 Jahren befand sich in Manching eine der bedeutendsten keltischen Städte Europas. Das kelten römer museum manching präsentiert Funde aus über 100 Jahren archäologischer Ausgrabungen der Keltenstadt an der Donau und lässt den damaligen Alltag der Menschen greifbar nah erleben.

 

Entdecken Sie beeindruckende Funde wie einen der größten Goldschätze dieser Zeit oder bestaunen Sie das einzigartige Goldbäumchen. Sehen Sie eines der ältesten einheimischen Schriftdenkmäler Mitteleuropas: die "Boios-Scherbe".

Werkzeuge, wie Sie zum Teil noch heute verwendet werden, zeugen von hoch spezialisiertem Handwerk und entwickelter Landwirtschaft. Preziosen aus dem Mittelmeergebiet dokumentieren die weit reichenden Handelskontakte der Manchinger Kelten.

In frührömischer Zeit wurde im Manchinger Ortsteil Oberstimm ein Militärlager errichtet. Vom Leben der Reitersoldaten an der Grenze des römischen Reiches berichten zahlreiche Objekte. Herzstück dieser Abteilung sind zwei einzigartige, beinahe komplett erhaltene Militär-Schiffe aus der Zeit von Kaiser Trajan (98-117).

 

Lesen Sie mehr über die Geschichte des Oppidums von Manching von der Antike bis zur Gegenwart ...

 

Besuchen Sie das kelten römer museum auch auf facebook!

 

Museumsfest2016
25.09.2016 von 13:00 bis 17:30 Uhr
Am 2. Juni 2006 öffnete das kelten römer museum manching seine Tore.
Die Marktgemeinde Manching, Mitglied im Zweckverband kelten römer museum manching, lädt anläßlich des zehnjährigen Bestehens des kelten römer museums manching zu einem Tag der Offenen Tür ein.“  ...mehr
25.09.2016 von 13:30 bis 17:00 Uhr
Ab13:30 können alle Kinder mit Kraft und Geduld unter Anleitung des Archäologen, Museumspädagogen und Archäotechnikers  Dr. Joachim Pechtl ihr eigenes römisches Soldatenbrot backen – und erfahren, warum das „täglich Brot“ einst ein heiß gehegter Wunschtraum war.
Erst muss das Getreide mit der Handmühle gemahlen und der Teig geknetet werden.
Nach dem der Teig gegangen ist, wird das Brot im „Clibanus“, dem mobilen römischen Ofen, gebacken und kann dann endlich als gerechter Lohn für all die Mühen frisch genossen werden.
 
 
Einstieg in das Programm ist zwischen 13 und 17 Uhr jederzeit möglich,
 
Die Teilnahme und der Eintritt sind anläßlich des zehnjährigen Jubliläums des Museums gratis.
 
Kinder unter 6 Jahren nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten.  ...mehr
25.09.2016 14:00 Uhr
Sonderführung :
Knotenmuster, Zaubertrank und Wildschweinbraten – weit verbreitete Irrtümer über die Kelten
Am Sonntag 25. September lädt das kelten römer museum anläßlich seiners zehnjährigen Bestehens zu einer Sonderführung der Archäologin und Museumpädagogin Barbara Limmer M.A.  durch die Keltenabteilung mit dem Titel „Knotenmuster, Zaubertrank und Wildschweinbraten – weit verbreitete Irrtümer über die Kelten“ ein.
Das Keltenbild ist heute geprägt von vielen verschiedenen, mystisch-esoterischen Elementen, beeinflusst auch durch die berühmten Asterix Comics. Dabei handelt es sich oft um weit verbreitete Irrtümer. Die Bekanntesten sollen im Rahmen der Führung vorgestellt und deren Ursachen erläutert werden.
 
 
Die Teilnahme und der Eintritt sind anläßlich des zehnjährigen Jubliläums des Museums gratis.
 
 
Beginn: 14.00 Uhr
 
 
Teilnehmer: bis zu 15 Personen
Dauer: ca. 1 bis 1,5 h
 
 
Im kelten römer museum manching führen ausschließlich ausgebildete Archäologinnen und Archäologen Teilnehmer 3-15 Personen (findet ab 3 Personen statt)  ...mehr
25.09.2016 von 15:00 bis 17:00 Uhr
Am Sonntag, den 25. September, bietet das kelten römer museum manching einen Einblick in ein fast vergessenes Handwerk der Kelten. Zwischen 15.00 und 17.00 Uhr zeigt die Archäologin, 
Textiltechnikerin und Museumspädagogin Anja Hobmaier B.A. die Technik des Brettchenwebens und stellt Nachbildungen keltischer Bänder vor.
 
Nicht nur die Kleidung der Kelten war farbenfroh, auch deren Verzierungen waren bunt und fantasievoll gefertigt. Von allen textilen Techniken war das Brettchenweben sicherlich die aufwendigste und prächtigste. Die bunten Bänder zierten nur die Stoffe der Vornehmen und werfen ein eindrucksvolles Schlaglicht auf den hohen Standard des keltischen Kunsthandwerks.
.
Am Sonntag, den 25. September, bietet das kelten römer museum manching einen Einblick in ein fast vergessenes Handwerk der Kelten. Zwischen 15.00 und 17.00 Uhr zeigt die Archäologin und Museumspädagogin Anja Hobmaier B.A. die Technik des Brettchenwebens und stellt Nachbildungen keltischer Bänder vor.
 
 
 ...mehr
Fassade
Wo finde ich das neue Museum? Wann hat es geöffnet? Diese Informationen finden Sie hier.  ...mehr
Informationen zu Einzel- und Gruppenführungen im Museum Manching  ...mehr
Familienprogramm Genießen Sie einen spannenden Nachmittag mit der ganzen Familie im kelten römer museum manching und buchen Sie an ausgewählten Tagen (siehe unter AKTUELL) das Familienprogramm.Ein Archäologe führt die Gruppe durch das Museum und erklärt verständlich für Jung und Alt das Leb  ...mehr
LichtWEb
Licht!  - Lampen und Leuchter der Antike

Künstliches Licht verlängert den Tag, es ermöglicht längeres Arbeiten, aber auch ausgedehntes Feiern. Es schafft eine andächtige Stimmung in den Wintermonaten oder gibt den Verstorbenen Geleit auf ihrem Weg.Die Sonderausstellung „Licht – Lampen un  ...mehr
  Herbert Mayr et alii,kelten römer museum manching  Manching 2006 36 Seiten, durchgehend farbigVerkaufspreis 5 €   1 Rosemarie Cordie, Vincent Guichard, Pavel Sankot, Wolf-Rüdiger Teegen (Hrsg.)Alltag und Pracht - Die Entdeckung der keltischen FrauenArchäologische Untersuchungen über d  ...mehr
GoldantlitzDB
Eine Ausstellung des kelten römer museums manching und des Archäologischen Museums von Mazedonien.
24.7.-16.11.2014  ...mehr
Schuelerschaetze
Schülerschätze. - Kostbarkeiten der Klasse 3c aus Oberstimm

Was sind die Aufgaben eines Museums? Welche Museen gibt es? Was findet man in einem Museum? Was benötigt man für eine Ausstellung? Antworten auf diese Fragen haben Schüler der Klasse 3c der Grundschule Oberstimm während eines Schül  ...mehr

drucken nach oben